Das Aktuelle Kursprogramm im B-O-S-S

sofern nichts anderes in der Kursbeschreibung angegeben ist, finden alle Veranstaltungen im B-O-S-S - Bildungszentrum, Paul-Ehrlich-Str. 1b in 63225 Langen statt. Mit der verbindlichen Anmeldung, siehe links PDF, akzeptieren Sie unsere AGB.




3-teiliges Seminar zur Sensomotorischen Einlagenversorgung



0. Schnupperkurs / Sensomotorik Einführung z.B. für Unentschlossene
    
1. Basisseminar
2. Intensivseminar

Zertifikat "Posturaltherapeut nach AFG" bei Teilnahme an 1. und 2.

3. Manuelle & osteopathische Untersuchungs- und Grifftechniken für Orthopädieschuhtechniker Themenschwerpunkt „Fuß“ Workshop als upgrade

 Termine und Beschreibung siehe unten...


B-O-S-S - Meisterkurse / Vorbereitungslehrgänge auf die Meisterprüfung,
Teile 1 + 2 / aktuelle Belegung


Wir bieten 2 Kurse pro Jahr an

   Es stehen jeweils 18 Ausbildungsplätze zur Verfügung:

       Winterkurs 2016 vom 10.10.2016 bis 16.03.2017 hier ist die Höchst-Teilnehmerzahl erreicht, es gibt eine Warteliste, die nach Posteingang sortiert wird. Wir bitten um Ihr Verständnis und bitte beachten Sie die nächsten Termine!

          Sommerkurs 2017 vom 10.04.2017 bis 14.09.2017 hier sind noch   8  Plätze frei

Winterkurs 2017 vom 09.10.2017 bis 08.03.2018
   hier sind noch 13 Plätze frei

Die Lehrgangsgebühren setzen sich folgendermaßen zusammen:

Maßnahmebeitrag              10226,-€ 
zzgl. Materialanteil                  2924,-€
zzgl. Prüfungskosten intern   1700,-€

Die Lehrgangsgebühren in Höhe von 14850,-€ werden in 3 Raten a 4950,-€ im 2-monatigen Turnus erhoben.

Auf Antrag beim zuständigen Amt (wohnortsabhängig) kann Meister-Bafög in Höhe von

30,5% als Zuschuss und
69,5% als Darlehen über die KfW,
 
jeweils bezogen auf den Maßnahmebeitrag, gewährt werden.

Hierbei sind wir gerne behilflich!

 

Weitere Leistungen, wie Sonderlehrgänge Diabetes 1-4, Sicherheitsschuh-Lehrgang, Einführung in Sensomotorik, Kompressionsversorgung, Bandagen und Orthesen untere Extremität, sowie Ausbildung in Fußpflege sind  im Preis enthalten.

 

Gutschriften aus zuvor belegten Schaft- und Leistenbau-Kursen werden angerechnet.

Unterkunftsmöglichkeit im Haus mit FeWo-Charakter incl. Intra- und Internet, sowie W-lan wird  für Meisterschülerinnen und Meisterschüler gegen gesonderte Berechnung angeboten.

Ausführliches Info-Material verschicken wir auf Anfrage gerne, auch eine Hausbesichtigung ist nach Absprache möglich.

Wir freuen uns auf Sie!!!




















Sonderlehrgang Diabetes I+II

Anmeldeschluss: Mi., 15.06.    begrenzte TN-Zahl

 

Termin & Uhrzeit: 29.06.2016

 

Beginn 8Uhr Ende gegen 17:30 Uhr

Lehrgangsnummer: 16/06/29

Inhalt:

Dieser Lehrgang richtet sich ausschließlich an Orthopädieschuhmacher und Orthopädietechniker(Nachweis erforderlich). Mit der Teilnahmebescheinigung kann  nur  der genannte Personenkreis ein Zertifikat beim Zentralverband für die Zulassung zur Abrechnung mit den Kostenträgern beantragen (bei Teilnahme an allen 4 Teilen)

Teil I

Grundlagen                                       
Diagnostik und Therapie des diabetischen Fußes

Teil II

Vertiefte Kenntnisse der orthopädischen Besonderheiten
 

Weitere Leistungen:


Skript

Pausengetränke und Mittagsimbiss sind in der Lehrgangsgebühr enthalten

Der Lehrgang endet mit einem schriftlichen Abschlußtest.

 

Anmeldeformular bitte herunterladen, s.o. pdf-Datei
 
 Lehrgangsleitung: Dr. Faust, Facharzt für Orthopäde
 

Gebühr 350.-€ incl MWSt




Fortbildungspunkte:  ZVOS      AGOS  beantragt

 

*Gutschrift: Keine

 

**FOS-Rabatt: 50.-€


Sonderlehrgang Diabetes III + IV

Anmeldeschluss: Mi., 15.06.    begrenzte TN-Zahl

Termin & Uhrzeit: 30.06.2016 10-17Uhr

Lehrgangsnummer: 16/06/30

Inhalt:

Dieser Lehrgang richtet sich ausschließlich an Orthopädieschuhmacher und Orthopädietechniker(Nachweis erforderlich). Mit der Teilnahmebescheinigung kann  nur  der genannte Personenkreis ein Zertifikat beim Zentralverband für die Zulassung zur Abrechnung mit den Kostenträgern beantragen (bei Teilnahme an allen 4 Teilen)

Teil III

Diabetes-adaptierte Fußbettung nach PG 31

Teil IV

Diabetes-adaptierte Versorgungsmöglichkeiten

Weitere Leistungen:

Skript

Pausengetränke und Mittagsimbiss

Anmeldeformular bitte herunterladen, s.o. pdf-Datei

Lehrgangsleitung:

OSM OT Arno Kühne

Gebühr

300.-€ incl. MWSt

 

Fortbildungspunkte:  ZVOS    AGOS  beantragt

*Gutschrift keine

**FOS-Rabatt 50,- €


Sicherheitsschuh S1 - S3 nach BIV incl. Zurichtungen am Semivorgefertigten konfektionierten Sicherheitsschuh mit CE-Kennzeichnung
NEUES BAUMUSTER EN ISO 20345:2011
im B-O-S-S

 

Anmeldeschluss: Mi., 15.06.    begrenzte TN-Zahl

Termin & Uhrzeit: 01.07.2016 8-14 Uhr

Lehrgangsnummer: 16/07/01

Inhalt:

http://www.zvos.de/index.php?id=20

 

Strenge Vorschriften gelten für die Herstellung von Sicherheitsschuhen. Nur baumustergeprüfte Sicherheitsschuhe dürfen geliefert werden.
DIe Übergangsregelung mit dem alten Baumuster ist definitiv abgelaufen!
Seit 1.1.2015 ist ein neues Baumuster in Kraft!
Dazu benötigt der ausführende Betrieb eine Erlaubnis des Bundesinnungsverbandes als Inhaber der Baumusterprüfbescheinigung. Dieser theoretische Lehrgang vermittelt das dazu notwendige Wissen und ist Voraussetzung für die Erlaubnis zur Fertigung und Beantragung einer Registriernummer beim ZVOS.

Dieses Seminar ist Zugangsvoraussetzung für jegliche Arbeiten am und um den Sicherheitsschuh und zur Teilhabe am DGUV-Vertrag!
Wichtige Inhalte und Vorgehensweisen hieraus werden erläutert.

Ergänzt wird dieses Seminar durch die Einweisung für Schuhzurichtungen am semivorgefertigten, konfektionierten Sicherheitsschuh mit CE-Kennzeichnung nach dem anerkannten Solor-System.
Informationen über weitere Systeme, z.B. Thanner, softastatic und secusol.

Weitere Leistungen:

Aktualisierter Dokumentationsordner  mit allen notwendigen Vordrucken, auch als Kopiervorlagen, Teilnahmebescheinigung für Ihre Innung zur Beantragung einer Registrierung beim ZVOS, sowie Zertifikat der Firma SOLOR über die Teilnahme am Zurichtungs-Teil.

Pausengetränke und Blechkuchen

Anmeldeformular bitte herunterladen, s.o. pdf-Datei

Lehrgangsleitung:

Gerwin Limbach OSM

Gebühr

350,-€ incl. MwSt.

Fortbildungspunkte:  AGOS   und   ZVOS beantragt

*Gutschrift keine

**FOS-Rabatt 50,- €



Sonderlehrgang Diabetes 5

Termin & Uhrzeit: 15.07.2016 bis 16.07.2016

Lehrgangsnummer: 16/07/15

Inhalt:

Freitags 15-18 Uhr Samstags 8:30-17 Uhr Freiwilliges Seminar zur Höherqualifizierung nach den Richtlinien des Zentralverbandes (BIV) Gesundheitshandwerk Orthopädie-Schuhtechnik. Dieser Lehrgang richtet sich in erster Linie an OST- und OT-Betriebsinhaber, die in der Handwerksrolle eingetragen sind, eine IK-Nummer haben, Innungsmitglied sind, sowie das Zertifikat für die Diabeteskurse 1-4 besitzen (Nachweise erforderlich). Zertifikate des Zentralverbands können ausschließlich für den o.a. Personenkreis über die jeweilige Landesinnung beim Zentralverband beantragt werden. Theoretische Grundlagen, Kategorisierung der Krankheitsbilder mit Versorgungsmöglichkeiten, Materialeigenschaften und -Verarbeitungsregeln, Ablaufbeschreibung für den Praktischen Teil / Workshop finden am Freitag-Nachmittag statt. Workshop mit Neutralschuhmessung für jeden Teilnehmer, Abdrucktechniken, Leistenerstellung, Herstellen einer diabetes-adaptierten Fussbettung mit anschliessender Erfolgskontrolle durch Kontrollmessung, sowie Abschlußbesprechung finden am Samstag statt. begrenzte Teilnehmerzahl: 15 Personen Bitte mitbringen: 1 Paar Leisten (alt oder roh) für den Teilnehmer 1 Paar passende Diabetes-Schutzschuhe Trittspurkasten, Werkzeug, Klebstoff, Messer, Täcksheber, Klamex, Tacker mit Munition Arbeitskleidung, persönliche Schutzausrüstung (Mundschutz, Augenschutz)

Weitere Leistungen:

Die benötigten Materialien werden von uns gestellt. Skript, Unterlagen, Pausengetränke an beiden Tagen, sowie Mittagsimbiss am Samstag sind in der Lehrgangsgebühr enthalten.

Lehrgangsleitung:

Gerwin Limbach OSM

Gebühr: 390,-€ incl.MWSt

Fortbildungspunkte:  ZVOS      AGOS   beantragt

*Gutschrift keine

**FOS-Rabatt 50,- €



Seminar Faserverbundwerkstoffe – Easypreg Grundkurs

 

Termin und Uhrzeit: 19.08.2016 8-18 Uhr

Lehrgangsnummer: 16/08/19

Ziele:

 

Die Teilnehmer verstehen die Besonderheiten der Faserverbundwerkstoffe im Vergleich zu homogenen Plattenkunststoffen.Sie sind in der Lage, Faserverbundbauteile mit dem System Easypreg für verschiedene orthopädische Versorgungen zu planen und herzustellen.

Zielgruppe:

Gesellen und Meister OST und OT

 

Inhalt:

Theorie:
    Auffrischung und Vertiefung des Grundwissens über Kunststoffe
    Materialkunde Faserverbundwerkstoffe
    Überblick und Vergleich verschiedener Fertigungsverfahren
    Einführung in das System Easypreg

Praxis:
   Herstellung orthopädischer Versorgungen mit dem System Easypreg
   Vorführungen des Referenten:
   Vorbereitungsarbeiten
   Herstellung / Tiefziehen
   Endbearbeitung
   Dokumentation
   Praktisches Arbeiten der Teilnehmer unter Anleitung des Referenten

Weitere Leistungen:

Pausengetränke und Mittagsimbiss

Anmeldeformular bitte herunterladen, s.o. pdf-Datei

Lehrgangsleitung: Thomas Ranft

Geschäftsführer Exact Plastics GmbH, Bröckel

      Max. 10 Teilnehmer

Gebühr: 390,- € incl. MWSt

 Fortbildungspunkte:  ZVOS  AGOS beantragt

*Gutschrift keine

**FOS-Rabatt 50,- €


Bandagen und Fertig-Orthesen auch obere Extremität

Termin & Uhrzeit: 19.08. bis 20.08.2016

Freitag 14:30-19 Uhr

Samstag 9-17 Uhr

Lehrgangsnummer 16/08/20

Inhalt:

1. Medizinische Hintergründe

a. Anatomie und Physiologie

b. spezifische, mit Bandagen zu versorgende Krankheitsbilder:

Symptomatik, Therapie, zu beachtende Besonderheiten

c. Aufteilung in Körperregionen:

Fuß/Sprunggelenk, Knie, Rumpf/Rücken, HWS, Schultergürtel, Ellenbogen, Hand

2. Rechtliche Grundlagen

a. Hilfsmittelverzeichnis

b. MPG

3. Produktschulung

a. Anmessen

b. Anlegen

c. Einweisung

d. Indikationen/Kontraindikationen

4. Test nach  Prüfungsordnung zu den Lehrgangsinhalten  

Der Lehrgang geht über 2 Tage, die Inhalte sind auf die Apotheker-Schulungen abgestimmt.

Die Teilnahme führt den Nachweis über den Erwerb der notwendigen Fachkenntnisse.

In Hessen besteht eine Vereinbarung mit dem Verband der Primärkassen für eine Abrechnungsmöglichkeit, einzelne Kollegen in Bayern und Baden-Württemberg konnten schon eine Ausnahmeregelung nach § 7a HWO erwirken, einzelne Präqualifizierungsstellen erkennen die erworbene Qualifizierung an.

Weitere Leistungen:    Skript, Teilnahmebescheinigung,

Fortbildungspunkte: ZVOS    AGOS  beantragt

Lehrgangsleitung: Gerwin Limbach, OSM und Jürgen Schmidt, OTM

 Gebühr:            440,-€ incl. MwSt

 Kaffee, Kaltgetränke und Mittagsimbiss am Samstag sind in der Lehrgangsgebühr enthalten.

           

  **FOS-Rabatt            50.-€


Schaftbau-Grundlehrgang

Termin & Uhrzeit: 26.08.2016 bis 28.08.2016

Fr. 15-20Uhr, Sa. 8-18Uhr, So. 9-16Uhr

Lehrgangsnummer: 16/08/26

Inhalt:

Kennenlernen der Schaftbaugrundlagen. Erstellen einer Leistenkopie aus Papier oder Folie.
Entwickeln eines Modells für Derby-Halbschuh. Schulung des Auges.
Festigung der handwerklichen Fertigkeiten durch Herstellung eines Paares Schäfte.

Ideale Vorbereitung auf den Meisterlehrgang am B-O-S-S

Mindestteilnehmer: 6 Pers. Maximal: 12 Pers.

Vom Teilnehmer mitzubringen:
Bleistift HB fein, einige Farbstifte, Spitzer, Radiergummi, Maßband Stich-cm, Modellwinkel, Winkelmesser, Oberlederzuschneidemesser, Silberstift, Folienstifte, Oberlederschärfmesser, Oberlederschere gerade und gebogen, Pinwandstifte, Zuschneidegewichte, Umbugklammern, Umbughammer, Nahtausreibholz, Kopierrädchen, Locheisen, Papierklebestift, Klebstoffspender klein leer + Pinsel, Zwickzange, Spitzzange, Schaftbauhammer, spitzer Zirkel.

Weitere Leistungen:

1 Paar Leisten und alle Materialien werden gestellt.
Pausengetränke und Mittagsimbiss am Samstag und Sonntag.

Lehrgangsleitung:

OSM Katja Streckhardt

Gebühr

390,- € incl. MWSt

Fortbildungspunkte:   ZVOS     AGOS  beantragt

*Gutschrift 60, €

**FOS-Rabatt 50,- €


Leistenbau Grund-Lehrgang

 

Termin & Uhrzeit 09.09. und 10.09.2016

Freitag 12-18Uhr

Samstag 8-18Uhr

Lehrgangsnummer 16/09/09

Inhalt:

Grundkurs mit allen Aspekten des Leistenbaus in Holz-Technik, Theoretische Grundlagen, Maßnehmen, Formabdruck, Anfertigen von einem Paar Maßleisten durch den Teilnehmer für sich selbst.

Bettungsbau, Probeschuh und die Erfolg-Kontrollierende Anprobe beenden den Wochenend-Lehrgang.

Gute Vorbereitung auf den Meisterlehrgang, wenn keine Grundkenntnisse im Leistenbau vorhanden sind.

Bitte Grundausstattung Werkzeug (Hammer, Zwickzange, Nagelort-Heft, Messer, Beisszange, etc.), sowie Klebstoffspender, pers. Schutzausrüstung, Schürze und Schreibutensilien selbst mitbringen!

Weitere Leistungen:

Rohleisten und Materialien für Bettungsbau und Probeschuhe werden gestellt

 

Mindest-Teilnehmerzahl 6

Lehrgangsleitung:

OSM Gerwin Limbach

Gebühren:

290,-€ incl. MWSt, sowie Pausengetränken, Mittagsimbiss am Samstag

 

Fortbildungspunkte: ZVOS      AGOS    beantragt

 

**Gutschrift: 60,-€

  *FOS-Rabatt: 50,-€


Basisseminar sensomotorische Einlagenversorgung
Posturaltherapeut nach AFG Teil 1

 

Termin: 12.11.2016  9-17 Uhr
Lehrgangsnummer 16/11/12


Inhalt:

Akademie & Forschungszentrum für Ganzheitsmedizin

Die AFG ist ein Anbieter von Weiterbildungen im Gesundheitssektor, spezialisiert auf die Wirkung externer Einflüsse auf die Körperstatik.

www.akademie-ganzheitsmedizin.de

Posturaltherapie nach AFG

Die Zahl der Patienten mit undefinierbaren Schmerzen am Stütz- und Bewegungsapparat nimmt weiterhin zu, ebenso nachweislich auch die Zahl austherapierter und unzureichend versorgter Patienten.
Ein riesiges Zielgruppenpotential für versierte Anbieter von sensomotorischen Einlagen.
Die Posturaltherapie nach AFG ist eine Untersuchungs- und Behandlungsmethode, die das Nervensystem auf natürliche Weise umprogrammiert, so dass sich typische Beschwerdebilder auflösen.
Durch gezielte Reizinformationen über die Fußsohle wird lediglich die Eigenregulation des Körpers angeregt. Auf diese Weise findet der Körper sein physiologisches Gleichgewicht wieder und die durch Assymmetrien, Rotationen und manifestierten Fehlhaltungen verursachten Beschwerden lösen sich auf.

Dieses Seminar wird Ihnen dabei helfen, Ihren Kunden eine schnelle, wirtschaftliche und schmerzlösende Versorgung anzubieten, die die gesamte Körperstatik nachweislich korrigiert.

Ein praxiserprobtes Konzept, das auch von führenden deutschen Betriebsärzten und Kostenträgern eingesetzt wird.

1. Beschwerden, Symptome, Ursachen

  • Differenzierung Symptom und Ursache
  • Wirkung externer Faktoren auf den Körper
  • Untersuchung der Körpersymmetrie und der Rotationen

2. Indikatoren für die Versorgung und evidenzbasiertes Arbeiten

  • Analyse der Körperstatik in der Druckverteilung
  • Überprüfung des Gleichgewichts intero- und exterozeptiv
  • Übereinstimmung von Beschwerdebild und Belastungszonen

3. Aufbau der Versorgung

  • Konzipierung der posturalkorrigierenden Versorgung
  • Wirksamkeitskontrolle - Körperstatik, Gleichgewicht, Belastungszonen
  • Kombination Einlagen - Schuhwerk

Seminarziel: Die Teilnehmer sind in der Lage,

  • zu verstehen, dass der Körper nicht in der Lage ist, sich selbst zu korrigieren
  • anhand der erlernten Parameter körpereigenes Gleichgewicht wiederherzustellen
  • eine sensomotorische Versorgung zu evaluieren

Weitere Leistungen:

Skript, Pausengetränke, Mittags-Imbiss, Teilnahmebescheinigung

Lehrgangsleitung:

Norbert Fuhr, Sportphysiotherapeut, Schwerpunkt Chiropraktik & Osteopathie

Gerwin Limbach, OSM

Gebühr:

350,-€ inkl. MwSt

Fortbildungspunkte:

ZVOS   AGOS     beantragt

FOS-Rabatt:

50,-€


Intensivseminar sensomotorische Einlagenversorgung
Posturaltherapeut nach AFG 2.Teil

 

Termin: 26.11.2016  9-17Uhr
Kursnummer:  16/11/26

AFG

Inhalt:

Aufbaukurs zum Basisseminar (Teilnahme vorausgesetzt)
Praktische Vertiefung des Erlernten

1. Routine im Untersuchungsablauf

  • Körpersymmetrie - Schwachstelle Schwerkraft und posturale Muskulatur
  • Rotationen in Schulter und Becken - Puffer zum Schutz der Wirbelsäule
  • Kompensationswirbel - Auswirkung der Torsionskräfte von Schulter und Becken
  • Auslöser funktioneller Beinlängendifferenzen

2. Versorgungspraxis

  • Korrektur fehlbelasterter Rotationen
  • Wiederherstellung des physiologischen Gleichgewichts
  • Schutzblockierungen lösen
  • Verkaufsunterstätzung - Vorher-Nachher-Dokumentation

3. Sonderversorgungen

  • Kinder - Fehlhaltungen präventiv versorgen
  • Skoliose - Unterstützung der Korsettversorgung
  • Beinprothetik - Versorgung des gesunden Beins
  • Bandscheibenvorfall - Prävention und Schmerzentlastung

 

Weitere Leistungen:

Skript, Pausengetränke, Mittagsimbiss, Teilnahmebescheinigung, Zertifikat Posturaltherapeut nach AFG

Lehrgangsleitung:

Norbert Fuhr, Sportphysiotherapeut, Schwerpunkt Chiropraktik & Osteopathie

Gerwin Limbach, OSM

Gebühr:

350,-€ inkl. MwSt

Fortbildungspunkte:

ZVOS     AGOS   beantragt

FOS-Rabatt:

50,-€


Manuelle und osteopathische Untersuchungs- und Grifftechniken für Orthopädieschuhmacher Schwerpunkt Fuß

 

Termin: 03.12.2016  9-17Uhr
Kursnummer: 16/12/03

AFG

Die Möglichkeit, einen Patienten „ganzheitlich“ untersuchen zu können, macht den nachhaltigen Erfolg einer orthopädischen Versorgung aus.
Warum verliert der Körper die Fähigkeit, sich selbst zu regulieren?
Warum entstehen Überlastungen? Welche Ursachen liegen den Überlastungen zugrunde?
Was ist eine ganzheitliche Untersuchung und warum ist sie für die Versorgung von entscheidender Bedeutung?

Die Teilnehmer lernen, eine komplett statische und dynamische Untersuchung durchzuführen, die ausgehend von den einzelnen Rezeptoren auf- und absteigende Faktoren berücksichtigt und die Beweglichkeit der einzelnen Strukturen erfasst. Zudem werden aufgrund der Untersuchungsergebnisse Versorgungen abgeleitet, die die Selbstheilung des Körpers aktivieren.

Weitere Leistungen:

Pausengetränke und Mittagsimbiss

Anmeldeformular bitte herunterladen, s.o. pdf-Datei

Lehrgangsleitung:

Norbert Fuhr, Sportphysiotherapeut, Schwerpunkt Chiropraktik & Osteopathie

 

Gebühr: 350,- € incl. MWSt

 Fortbildungspunkte:  ZVOS    AGOS    beantragt

*Gutschrift keine

**FOS-Rabatt 50,- €




*Gutschrift: Angemeldete Meisterschülerinnen und Meisterschüler erhalten beim Besuch dieses Sonderlehrgangs auf die Gebühr Ihres Meisterlehrgangs eine Gutschrift in der angegebenen Höhe bei der Schlußabrechnung.

** FOS-Rabatt: Personen aus den Mitgliedsbetrieben der Innung für Orthopädie-Schuhtechnik Baden-Württemberg, Landesinnung Hessen für Orthopädie-Schuhtechnik, der Innung für die Orthopädie-Schuhtechnik Trier und Einzelmitglieder erhalten beim Besuch dieses Sonderlehrgangs einen Rabatt in der angegebenen Höhe.