Meisterschule

Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher in den Betrieben – und wer die Gesellenprüfung besteht, dem ist ein Arbeitsplatz schon fast sicher.
Der Beruf ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet. In der Orthopädieschuhtechnik werden Leute gesucht, die ihr Handwerk beherrschen. Nach der Gesellenprüfung gibt es viele Möglichkeiten, seine Fähigkeiten zu erweitern.
Die Kurse des Bildungszentrums sorgen dafür, dass die Orthopädieschuhmacher/innen technisch am Ball bleiben, und zeigen zum Beispiel, wie man moderne Computertechnik mit einer individuellen Versorgung verbinden kann.
In den Vorbereitungskursen zur Meisterprüfung kann man an der Meisterschule eine Qualifikation erwerben, die auch im internationalen Vergleich höchstes Niveau garantiert.

In Langen / Hessen hat der Fachverband Orthopädie-Südwest e.V. mit dem Bildungszentrum Orthopädie Südwest eine Meisterschule und Weiterbildungsstätte der Spitzenklasse geschaffen.

Lebenslanges Lernen ist die Grundvoraussetzung, um neuen Anforderungen flexibel zu begegnen.
Das B-O-S-S Bildungszentrum in Langen bei Frankfurt/Main versteht sich als stets kompetenter Partner und Begleiter in der beruflichen Praxis.

Meisterschule, Kompetenzzentrum mit Schwerpunkt kaufmännische Qualifikation im Gesundheitswesen, Weiterbildungszentrum und Forum für Industrie und Anwender in der technischen Orthopädie sollen mehr vermitteln als fachliche und betriebswirtschaftliche Qualifikation, nämlich die Fähigkeit zur Dienstleistung am Kunden mit Handicap und Problemlöser-Kompetenz für komplexe Anforderungen im Netzwerk Gesundheitsmanagement.

Kleine Kursgrößen, in denen theoretische Ausbildung und praktische Patientenversorgung Hand in Hand gehen, sind ebenso Teil des Konzepts, wie die Vermittlung von Fähigkeiten zur Prozessoptimierung in Auftragsverwaltung, Versorgungsmanagement, Personalführung und Fertigungsqualität im Unternehmen.
Im Zuge der ständigen Anpassung an aktuelle Entwicklungen in Berufsbild, überbetrieblicher Ausbildung und Führungsanforderungen ergänzt unser Bildungszentrum klassische und erprobte Elemente der orthopädieschuhtechnischen Versorgung mit Haltungs- und Bewegungsanalysemethoden auf der einen und modernen Mess- und Fertigungstechniken, wie 3D-Scan, Einlagenfräse und 3D-Drucker der neuesten Generation auf der anderen Seite.

Die kurz B-O-S-S genannte Einrichtung verfügt über mehr als 1000 m² Fläche und beinhaltet modernste Werkstätten, topaktuelle technische Ausstattung, helle Schulungsräume und eine Wohnmöglichkeit im Haus mit zeitgemäßem Komfort für die Meisterschülerinnen und Meisterschüler.

Bildungszentrum Orthopädie-Schuhtechnik-Südwest
in der Paul-Ehrlich-Strasse 1b in 63225 Langen
Tel. 06103-9017-0
Fax 06103-9017-27

info@boss-langen.de

Nach den im August 2016 aktualisierten gültigen Richtlinien wird Meister-BAFÖG auf Antrag beim zuständigen Amt  auf einen Höchstbetrag von 15000,-€   für alle 4 Teile der Meister-Vorbereitungslehrgänge gewährt.

Insofern ist es ratsam, die Förderung für alle Teile zu beantragen, es gelten jedoch Fristen, in denen die restlichen Teile absolviert werden müssen - sonst kann der Anspruch verfallen.

Von unseren pauschalen Kursgebühren müssen die kalkulatorischen Kosten für Material und die Durchführung der Prüfung als solche abgezogen werden um den Massnahmebetrag (in unserem Fall sind dies 10226,-€) im entsprechenden Formblatt auszuweisen - dies erledigen wir gerne für Sie!

Auf den oben genannten Höchstbetrag können 30,5% als Zuschuss (nicht zurückzahlbar!) und weitere 69,5% als Darlehen über die KfW bewilligt werden.

Darüber hinaus können Zuschüsse zum Lebensunterhalt beantragt werden.

Einen entsprechenden Antrag sollten Sie frühzeitig stellen, da die Bearbeitung vom Amt einige Zeit in Anspruch nehmen kann...

Eine schematische Aufstellung senden wir Ihnen gerne mit unserer ausführlichen Informationsmappe zu.